1111

23.Aug. 1111: Bischof Ulrich (1092-1121) in Lorch (Urkunde für St.Florian ausgestellt) viele Güter werden genannt ua. Amstetten und Stefanshart

1128

Gründung des Klosters Gleink, Haager Höfe zur Bestiftung, Urkunde v. 24. 4. 1178; OÖUB II, S353

de Hage; de Hagwalde

  • 1140 werden in einer Urkunde als Zeugen genannt: Huge und Altman de Hage (OÖUB 190 er ging um eine mautfreue Traunbrücke)
  • 1141 werden in einer Urkunde; Erchenpold, Pilgrim und Friedrich de Hagwalde genannt.
  • 1161 Henrico de Hage (Babenberger Urkunden 29 s.42)
  • 1178 Urkunde, Hofmark Haag wird schon genannt. Bischof Otto II. von Bamberg und Gottfried, Starchandus, Rudigerus, Otto, Henricus, Hugo de Hage; Pauz von Wisenbach (Urkunde v. 24.4.1178; OÖUB II, S353      OÖUB II, 353, Bestätigung von Gleink)
  • 1183 Urkunde: Pilgrim de Hage als Zeuge; Erchpold de Hagwalde (OÖUB VI, 39,  Holzabstockungsrecht)
  • 17. Aug. 1186 Die Steiermark kommt an Österreich; Vertrag vom Georgenberg bei Enns zwischen Otokar IV. von Steyr und Leopold V. von Österreich (Kleinde)
  • 1188 Heinricus de Hag, (Passauer Bischofsregesten 929, 986)

1178

  • Für den Besitz des Hochstiftes Bamberg wird erstmals der Name "Bambergischer Hofmarkt Haag" erwähnt.
  • Bischof Otto II. von Bamberg und Gottfried, Starchandus, Rudigerus, Otto, henricus, Hugo de Hage; Pauz von Wisenbach
    Urkunde v. 24. 4. 1178; OÖUB II, S353 OÖUB II, 353, Bestätigung von Gleink

1189

Rudolphus, Pfarrer von Haag

 

1192

  • 8.Mai 1192: Die Steiermark kommt an Österreich: Nach dem Tod des Herzogs Otakar IV. von Steyr tritt der Vertrag von Georgenberg 1186 in Kraft. (Kleindel)

1193

  • 2. Jän 1193: Herzog Leopold V. von Österreich führt mit großem Gefolge König Richard Löwenherz von Dürnstein nach Regensburg, um ihn an Kaiser Heinrich IV. auszuliefern. Das Lösegeld von etwa 25000kg Silber verwendet Leopold ab 1194 zum Ausprägen von Münzen und zur Gründung von befestigten Orten (z.B.: Ausbau und Befestigung von Enns) (Kleindel)
  • noch vor 1200 war eine Wirtschaftsmesse in Enns, 14 Tage um Pfingsten; Händler von Maastricht bis Russland waren anwesend, d.h. ein internationaler Fernmarkt (Kleindel)

1198

  • 23. April 1198: Von Regensburg aus zieht Friedrich Barbarossa donauabwärts mit dem Kreuzfahrerheer: er selbst zu Schiff, die etwa 600.000 Mann links und rechte der Donau entlang. am 11. Mai sind sie in Wien. (Kleindel)

 

1100         1200         1300          1400